Vereinsfahrt nach Jever

V.l.n.r.: Peter, Dieter, Marcus, Lasse und Ingo

Mit einer schlagkräftigen Truppe zog der TTC Uedorf am 10.08. in die malerische und für ihr Pils bekannte Kleinstadt Jever, beschaulich im Norden Niedersachsens gelegen. Vorbereitet wurde die diesjährige Vereinsfahrt von unserem Vorstand in enger Abstimmung mit unserer langjährigen Spielerin Kristina Schwanke, die es vor einigen Jahren in den Norden gezogen hat.

 

Es war wohl mehr als nur ein Zufall, dass an dem besagten Wochenende auch das Altstadtfest in Jever stattfand, auf dem unsere Herren mit zum Teil mitgebrachtem Kind und Kegel die Abende ausklingen ließen.

 

V.l.n.r.: Peter, Dieter, Marcus, Lasse und Ingo auf dem Altstadtfest

 

Nach unserer Ankunft am Freitag Nachmittag und dem Bezug unserer Zimmer ging es sogleich in ein nahegelegenes Brauhaus, in dem man sich bei wirklich leckerem Essen für den Abend einstimmte. Bei Live-Musik und einer tollen Atmosphäre wurde bis in den frühen Morgen gefeiert – zu sehr verausgaben durften sich aber auch unsere standhaftesten Spieler nicht, sollte es doch am nächsten Tag zum sportlichen Highlight der Tour kommen. Davor gab es jedoch am Samstagvormittag noch Programm – es ging zu einer Hafenrundfahrt im Hafenbecken der nahegelegenen Stadt Wilhelmshaven, auf der wir etliche Fregatten der dort ansässigen Marineabteilung der Bundeswehr bestaunen konnten. Nach einer Stärkung – ganz klassisch mit Backfisch und Krabbenbrötchen – brachen wir sodann auf.

 

 

Thomas, Marcus und Peter an Deck. Das Wetter spielte nicht immer mit, es klarte jedoch immer mal wieder auf, sodass Fotos gemacht werden konnten.
„Eine Seefahrt, die ist lustig…“ oder auch „Der alte Mann und das Meer“ ;)!

 

Thomas im Spiel gegen Kristina

 

Wir spielten mit zwei Vierermannschaften gegen die wirklich sympathischen Nordlichter vom TuS Sengwarden, die uns zu einem Freundschaftsspiel empfingen. Nachdem die Vereinswimpel durch die Vorsitzenden (bei uns selbstverständlich in Gestalt unseres Häuptlings Alfred) ausgetauscht wurden, konnte es losgehen. Trotz einiger knapper Spiele konnten beide Begegnungen zugunsten des Vereins an der Rheinschiene entschieden werden. Mit von der Partie waren in einer Mannschaft Marcus, Peter, Mario und Lasse, während die andere Mannschaft durch Ingo, Thomas, Dieter und Bernd hervorragend vertreten wurde. Die Gastgeber ließen es sich nicht nehmen, uns daraufhin noch zu einem fantastischen Grillabend einzuladen – vielen herzlichen Dank dafür!

 

Nachdem man noch bis in den Abend gemütlich zusammen saß, verabredete man sich noch mit einigen der Gastgeber für das Altstadtfest am Abend, auf dem man wiederum zum Teil sehr lange bei einigen herben Pils verweilte, bevor man am nächsten Tag dann wieder in die Heimat aufbrach.

 

Es war eine wirklich sehr schöne Fahrt. Wir Spieler bedanken uns ganz herzlich bei Bernd, der für die Organisation (und Durchführung ;)! ) verantwortlich zeichnete, bei unserem Vorstand, bei unseren tollen Gastgebern vom TuS Sengwarden sowie ganz besonders bei Kristina, die diese Fahrt durch ihre Einladung überhaupt erst möglich gemacht hat!

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*