Erste Mannschaft gewinnt gegen Verfolger ESV Bonn III

Am Samstagabend konnte die erste Herrenmannschaft ihre Serie fortsetzen und gegen den Tabellendritten vom ESV Bonn siegen. Dabei mussten erneut zwei Stammspieler ersetzt werden und wieder erklärten sich Thomas und Markus aus der Zweiten sofort bereit, auszuhelfen, sodass letztlich ein relativ ungefährdeter 9:3-Erfolg gefeiert werden konnte.

Der ESV Bonn, zu dem der TTC Uedorf bereits seit Jahren ein sehr gutes Verhältnis mit regelmäßigen Freundschaftsspielen unterhält, war dabei ein toller Gastgeber, der schon während des Spiels und auch im Anschluss ein Buffet und kalte Getränke anbot. Vielen Dank dafür!

 

Nun zum Spielverlauf: In den Doppeln sicherten sich die Uedorfer einen leichten Vorteil. Alex und Mario gewannen in einem hochklassigen Spiel mit 3:1 gegen Daniel und Marco. Peter und Markus spielten nicht schlecht, mussten Dieter und Niclas vom ESV mit zum Teil knappen Satzergebnissen jedoch mit 0:3 gratulieren. Lasse und Thomas spielten nach verlorenem ersten Satz (6:11) gewohnt souverän und konnten mit 3:1 gegen Martin Felger und Sigismund Zielinski gewinnen. 2:1 aus Uedorfer Sicht also nach den Doppeln.

 

Richtig stark spielte unser oberes Paarkreuz dann auf. Alex hatte bei seinem 3:1-Sieg gegen Martin Felger dabei aber durchaus zu kämpfen, wie die letzten beiden Sätze belegen (12:10, 17:15). Das galt auch für Peter, der gegen Daniel über die volle Distanz von 5 Sätzen gehen musste, im Entscheidungssatz aber recht deutlich gewann (11:5).

 

Mario, der wieder in die Mitte rückte, hatte keine Probleme gegen Materialcrack Niclas und gewann klar mit 3:0 – dieser Gegner lag ihm gut! Auch Lasse spielte passabel gegen Dieter und gewann verdient mit 3:1, sodass nun schon eine 6:1-Führung der Uedorfer zu Buche stand.

 

Thomas spielte dann clever gegen Zielinski auf und gewann ungefährdet mit 3:0 während Markus noch nicht richtig zu seiner Normalform fand und gegen den für das untere Paarkreuz starken Marco mit 1:3 das Nachsehen hatte. Zwei Punkte zum Sieg fehlten aber noch.

 

Diese hätten schon zu Beginn der zweiten Einzelrunde eingefahren werden können: Alex löste seine Aufgabe gegen Daniel in einem ansehnlichen Spiel mit 3:1 und auch bei Peter schien der Sieg in einem ganz engen Match gegen Martin Felger schon zum Greifen nahe. Leider reichte es trotz über weite Strecken eigener Führung am Ende nicht ganz und er musste sich mit 11:13 im fünften Satz geschlagen geben.

 

Es folgte ein tolles Spiel von Mario gegen Dieter. In einem wieder sehr knappen Spiel gewann Mario nach eigener 2:1-Satzführung dann im fünften Satz auch verdient und auch Lasse hatte am Nebentisch schon mit 3:0 gegen Niclas gewonnen, was nicht mehr in die Wertung einging.

 

Klasse Leistung. „Die Tabellenführung geht in Ordnung.“, war man sich im Anschluss an die Begegnung einig.

 

Das Titelbild dieses Beitrags ist dann irgendwann nachts noch in der „Musiktruhe“ in der Bonner Altstadt entstanden und sollte den Lesern nicht vorenthalten werden ;).

 

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*