Erfolgreiche Stadtmeisterschaften beim SSV Walberberg

Am 16. und 17. September wurden wie jedes Jahr die Bornheimer Stadtmeisterschaften ausgespielt, an denen der TTC BR Uedorf mit einigen Spielern und sehr schönen Erfolgen teilnahm. Das Turnier wurde in diesem Jahr vom SSV Walberberg ausgerichtet.

So schaffte es unser Eigengewächs Philipp Habeth in der Schüler-A-Klasse bis ins Finale, in dem er schlussendlich Kilian Wagner vom TTC Badorf/Pingsdorf unterlag. Eine sehr solide Leistung und herzlichen Glückwunsch!

In den Herren-Klassen ging es dann sehr passabel weiter. In einem spannenden Finale konnte Ashraf Ibrahim in einem engen Finale gegen den Walberberger Niklas Gehrmann gewinnen und sicherte sich so den Pokal in der Herren-D-Klasse. Dabei muss besonders erwähnt werden, dass Ashraf sich vor Turnierbeginn noch verletzt hatte. Eine ganz starke Leistung. Auch an dieser Stelle: Herzlichen Gückwunsch, Ashraf!

Unser Ashraf zusammen mit den weiteren Platzierten.
(v.l.n.r.: Niklas Gehrmann, Ashraf Ibrahim, Fatih Pala)

 

In der Herren C-Klasse brachte der TTC Uedorf in diesem Jahr keinen Spieler an den Start.

 

Dafür konnte man jedoch mit gleich fünf Spielern die Herren-B-Klasse aufmischen. Vom TTC Uedorf spielten Dieter Diefenthal, Markus Kremer, Thomas Krumbach, Mario Althoff und Lasse Brauner mit. Mit insgesamt zufriedenstellenden Ergebnissen in den Gruppen zogen dann auch Mario, Markus und Lasse ins Halbfinale ein. Markus unterlag hier recht deutlich dem Finalisten vom SSV Walberberg Karsten Selke. Lasse und Mario trennten sich mit 3:1, sodass es zum Finale zwischen Lasse und Karsten kam. In einer knappen Kiste konnte Lasse sich hier mit 3:1 durchsetzen und gewann erstmalig den Pokal in dieser Klasse.

Auch in den Doppeln lief es ganz erfreulich für die Uedorfer. Hier konnten sich Thomas und Lasse gegen die Walberberger Karsten Selke und Danial Krüger in einem ebenfalls hart umkämpften Match knapp durchsetzen und sind damit amtierende Stadtmeister im Doppel.

Die Platzierten in der Herren-B-Klasse.
(v.l.n.r.: Vizemeister Karsten Selke, Drittplatzierter Mario Althoff und Sieger Lasse Brauner)

 

 

In der bereits am Samstagabend gespielten Herren-A-Klasse traten die Uedorfer mit zwei Spielern an, da die zweite Uedorfer Mannschaft an diesem Abend leider selber ein Spiel hatte und daher keine Spieler aus dieser gemeldet werden konnten. So machten sich an diesem Abend Peter und Lasse auf zur Walberberger Halle und konnten hier mehr (Peter) oder weniger (Lasse) überzeugen. Bei nur fünf gemeldeten Spielern wurde der Modus „alle gegen alle gewählt“. Während Lasse hier lediglich ein Spiel gewinnen konnte und verdientermaßen auf dem vorletzten Platz im Einzel landete, konnte Peter überzeugen. Lediglich dem Sieger der Klasse Marcel Wilmshöfer vom SSV Walberberg hatte Peter nichts entgegenzusetzen. Ein guter zweiter Platz war jedoch vollkommen verdient. Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Leistung.

Weniger glorreich ging der Doppeltitel in einem aufgrund der geringen Teilnehmerzahl sofortigen Finalspiel dann auch noch nach Uedorf. Allerdings muss hier klar zugestanden werden, dass sich dieser Sieg der Aufgabe der Gegner verdankte, die bereits abgeschlagen führten. Marcel Wilmshöfer hatte sich leider verletzt und konnte die Partie nicht zu Ende spielen. Wir wünschen Marcel, dass er sich schnell wieder erholt hat!

 

Alles in allem war es ein schönes und gut ausgerichtetes Turnier. Vielen Dank an den SSV Walberberg!

 

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*