Zweite siegt gegen Tabellenzweiten BSV Roleber

Überraschend deutlich konnte sich die zweite Mannschaft am gestrigen Freitagabend gegen den direkten Verfolger BSV Roleber durchsetzen und so die Hinrundenniederlage egalisieren.

Uedorf spielte mit Peter, Lasse, Alfred, Thomas, Hans und Jürgen. Mario musste leider krankheitsbedingt passen.

Den Grundstein für den Erfolg konnte die Uedorfer Mannschaft in den Doppeln legen, die erneut alle gewonnen werden konnten. Während unser Doppel 1 (Peter/Hans) und Doppel 3 (Alfred/Jürgen) ihre Gegner recht gut im Griff hatten und mit 3:1 und 3:0 gewannen, sah es beim Doppel 2 (Lasse/Thomas) lange Zeit gar nicht gut gegen die stark aufspielenden und gut harmonierenden Gegner aus. Der Knackpunkt war dann der dritte Satz, den die Uedorfer knapp mit 18:16 für sich entscheiden konnten. Danach war der Wille des gegnerischen Einserdoppels etwas gebrochen und Lasse und Thomas fanden besser ins Spiel, das sie dann mit 3:2 noch für sich entscheiden konnten.

 

Im oberen Paarkreuz ging es dann erfolgreich weiter. Während unsere Nummer 1 Peter bis auf den ersten Satz gegen Busch nie wirklich in Gefahr geriet, hatte Lasse gegen Reinke deutlich mehr Probleme. Letzten Endes stand jedoch ein 3:0 durch Peter und ein 3:1 durch Lasse auf der Uedorfer Habenseite.

 

In der Mitte warteten dann zwei starke Gegner auf Alfred und Thomas. Alfred fand gegen Terskow nicht ins Spiel und musste seinem Gegner mit 0:3 gratulieren. Am Nebentisch hatte Thomas mit seinem furiosen Angriffsspiel kaum Probleme und siegte mit 3:1 gegen Hoferichter.

 

Auch im unteren Paarkreuz kam es dann zu einer Punkteteilung. Hans gewann deutlich und völlig verdient mit 3:0 gegen Klein. Jürgen hingegen gelang es nicht, an seine klare Führung im ersten Satz anzuknüpfen – er konnte in der Folge nicht mehr viel mit dem Spiel seines Gegenübers anfangen und musste sich schlussendlich mit 0:3 geschlagen geben.

 

Jetzt hatte es das obere Paarkreuz mit einer 7:2-Führung im Rücken in der Hand, „den Sack zuzumachen“. Und dies gelang glücklicherweise. Peter hatte keinerlei Probleme, setzte sein druckvolles Spiel gegen Reinke durch und ließ ihm kaum Chancen, sodass er erneut mit 3:0 siegen konnte. Der gegnerische Zweier lag Lasse überhaupt nicht, es gelang ihm jedoch, nach einem 0:2-Rückstand auch durch das umsichtige Coaching von Teamkamerad Hans die Partie noch zu drehen und mit 3:2 den Schlusspunkt für Uedorf zum 9:2 zu setzen.

 

Fazit: Ein sehr intensives Spiel, das durch eine ganz hervorragende Mannschaftsleistung und dem unbedingten Willen jedes Spielers der Uedorfer verdient gewonnen werden konnte. Darüber hinaus befinden sich besonders Peter Lukawski, Mario Althoff und Thomas Krumbach auf einem Formhoch – alle drei haben in der Rückrunde in dieser Klasse noch kein Match abgegeben.

Die zweite Mannschaft konnte den Vorsprung auf den Tabellenzweiten deutlich ausbauen. Der aktuelle Punktestand der Uedorfer von 30:2 steht einem 24:8 des aktuellen Verfolgers SSF Bonn III gegenüber.

Links im Bild: Jürgen Hofmann.
Rechts: Thomas und Lasse gegen ein starkes Einserdoppel vom BSV Roleber.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*